KOSTEN-NUTZEN-ANALYSE FÜR DREAD DISEASE VERSICHERUNGEN

Analyse von Kosten und Nutzen bei Dread Disease Versicherungen

Natürlich sind die Aufwendungen, mit denen man rechnen muss, wenn man eine Dread-Disease-Versicherung abschließen möchte, nicht gering. Dennoch können sie sich auf eine doppelte Art bezahlt machen: zum einen genießt man das ruhige Gewissen, dass das plötzliche Auftreten einer schweren Krankheit nicht mit dem finanziellen Ruin gleichgesetzt werden muss, und zum anderen kann man sich im Ernstfall voll und ganz auf seine Genesung konzentrieren.

Sinnvoll ist es hierbei, möglichst bereits in jungen Jahren eine Dread-Disease-Versicherung abzuschließen, da in diesem Fall die Beiträge geringer ausfallen. Die Höhe der Beitragszahlungen kann dabei je nach Versicherungsunternehmen garantiert werden und beträgt dann zumeist 5 bis 10 Jahre. Zudem besteht das Risiko, eine schwere Erkrankung zu bekommen, auch in jungen Jahren und kann dann, wenn der Erkrankte noch nicht über eine stabile Rücklagensituation verfügt, schnell den finanziellen Ruin bedeuten.

Besonders geeignet sind Dread-Disease-Versicherung für Selbständige und Freiberufler, die im Falle einer ernsthaften Erkrankung mit dem Totalausfall ihres Einkommens rechnen müssen. Eine weitere Zielgruppe, für die sich eine Dread-Disease-Versicherung anbietet, stellt der Personenkreis dar, der aufgrund eines risikoreichen Berufs oder aufgrund von Vorerkrankungen keine Aufnahme in eine Berufsunfähigkeitsversicherung erwirken kann.

Aber auch die Kombination mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll, um eine möglichst ganzheitliche Absicherung zu erlangen, denn beide Versicherungen schließen unterschiedliche Risiken ein und können sich auch in Bezug auf die Form der Leistung unterscheiden.

Vorteile Nachteile
Keine Sorgen vor dem finanziellen Ruin im Falle einer schweren Krankheit Kontinuierliche Beitragszahlungen, die individuell unterschiedlich hoch ausfallen
Hohe Einmalzahlung im Ernstfall Höhe der Einmalzahlung muss realistisch gewählt werden, soll sie höher ausfallen, steigen die monatlichen Beitragszahlungen
Geld steht schnell zur Verfügung Je nach Versicherer sind Karenzzeiten zu berücksichtigen
Zahlungen erfolgen auch ohne dass eine Berufsunfähigkeit vorliegen muss Höhere Beiträge bei Personen mit Vorerkrankungen und riskanten Berufen
Bietet besonders Selbständigen und Freiberuflern den erforderlichen hohen Schutz  
Bietet sich auch für Personen an, die nicht in eine Berufsunfähigkeitsversicherung aufgenommen werden können  

Wenn auch Sie sich finanziell gegen schwere Krankheiten absichern wollen, dann fordern Sie doch einfach über unser Formular auf der folgenden Seite ein unverbindliches und kostenloses Angebot eines unabhängigen Versicherungsmaklers an:

>>> Angebot zur Dread-Disease-Versicherung anfordern <<<

Weitere Themen und Informationen zur Dread Disease Versicherung sowie deren Vergleich mit anderen Versicherungsarten können Sie auf den folgenden Seiten nachlesen:.

 



Anzeige
Schwere Krankheiten Versicherung